Autor Thema: SPLAV Tactical Assault Vest "OMOH"  (Gelesen 4362 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline (Snake)

  • Барсы
  • Trade Count: (0)
  • ******
  • Thank You
  • -Receive: 47
  • Beiträge: 955
    • Profil anzeigen
SPLAV Tactical Assault Vest "OMOH"
« am: 20:11, Mo 25. Jul. 2011 »
Da ich mich in letzter Zeit mit den Einheiten der OMOH beschäftige und natürlich ein dementsprechends Gear zusammenstelle möchte ich euch heute ein kleines Review über die OMOH-Weste von Splav zeigen.

Die Weste selber ist nicht issued wie Jay sagen würde, Omon'ler bekommen andere Westen ausgeteilt, je nach den Gegebenheiten. Beim normalen Strassendienst wird meistens nichts getragen(bis auf Handschellen, Schlagstock usw.), bei Strassendemos können es schon SMK/KAZAK-Schutzwesten sein. In Fällen die ein aktives Vorgehen gegen bewaffnete Personen u. Kriminäle Aktivitäten vorsieht, kommen schon andere Westen u. Schutzwesten in Frage, darunter die klassiche V-95 OMOH oder diverse andere Typen welche ich noch nicht identifizieren konnte, allerdings fällt die "Splav Tactical Vest" auch unter diese Kategorie. Sie hat ein breites Spektrum im Verwendungsbereich, sowohl für einfache Sicherheitsaufgaben bis zum direkten Einsatz inkl. Waffengebrauch. Ich möchte hier noch vermerken, das Splav verscheidene Versionen dieser Weste im Laufe der Zeit rausgebracht hat. Da dieser Westentyp auch oft von privaten Sicherheitsfirmen verwendet wird, gibt es auch andere Taschenanordnungen oder mehr Pouches für anderes sinnfreies Zeug, je nachdem was wer braucht.

Kommen wir zum ersten Punkt; die Verarbeitung ist okay, das Material wirkt stabil und scheint so manches aushalten zu können, allerdings ists es auch nicht sonderlich verstärkt. Die Grösse soll angeblich Universal sein, lässt sich auch an den Seiten beliebig einstellen, für mich der etwas dünner ist mag sie ganz leicht locker sitzen, stört aber nicht mehr sobald man eine dickere Uniform bzw. Ballistischen Schutz darunter trägt.

Hier mal die Vorderansicht:



Rückansicht(OMOH-Patch war nicht im Lieferumfang):



Das erste was einem auffällt, ist, dass die Weste kaum ins Gewicht fällt und sich wunderbar zusammenrollen lässt. Sie wird auch nicht unnötig schwer da man nur begrenzt Equipment in die Taschen reinstopfen kann, für ein schnelles Spiel gut zu gebrauchen. Der Reisverschluss ist extra gross und wirkt im Gegensatz zu ähnlichen Westen gut verarbeitet.

Am Rücken befinden sich seitlich zwei Taschen die mit kleinen Klettflächen verschlossen werden, sie dienen laut Beschreibung für als Stauraum für Rauchgranaten oder auch Fragmentnades wenn man etwas brutaler vorgehen will. ^^ Als "Magdump" kann sie aber nicht wirklich verwenden, AK-Mags passen da zwar rein aber würden rausstehen und bei waghalsigen Aktionen verloren gehen.




Fortsetzung folgt...




« Letzte Änderung: 21:11, Mo 25. Jul. 2011 von (Snake) »
Давай за вас, давай за нас
И за десант и за спецназ!



Offline (Snake)

  • Барсы
  • Trade Count: (0)
  • ******
  • Thank You
  • -Receive: 47
  • Beiträge: 955
    • Profil anzeigen
Re:SPLAV Tactical Assault Vest "OMOH"
« Antwort #1 am: 21:09, Mo 25. Jul. 2011 »
Die obere Tasche ist schön breit und wird von drei Druckknöpfen verschlossen, sie ist für eine Schutzmaske vorgesehn. Allerdings kann man auch andere Sachen darin verstauen. Spieltechnisch wäre da locker Platz für die Hitweste(Warnweste) oder auch das "Rote Hit-Tuch", einen Regenponcho oder sonstwas.



Kommen wir zur Vorderseite; hier an den Schultern finden wir etwas praktisches, einen Gurtstopper oder wie man diese Vorrichtung auch nennen mag, sie verhindert das Abrutschen des taktischen Gurtes an welcher die Bewaffnung hängt und das sogar recht effektiv wie ich herausgefunden habe.



Hier sieht man den ersten Pouch welcher für das Pistolenmagazin für die sekundäre Bewaffnung dienen soll. Der Pouch ist sehr klein also wird nur ein Magazin für eine PM(oder Ähnliches) reinpassen. Bis ich eine 6mm PM habe wird allerdings ein einfaches Klappmesser den Platz einnehmen. Daneben, Platz für Handschellen. Und rechts im Bild(hab vergessen es genauer zu fotografieren) ist eine Funkietasche, hier passt ein kleines PMR locker rein, ich hab das Midland G7-XT drinnen , hält das Gerät gut am Platz, es würden auch längere Funkgeräte reinpassen.



Der Pistolenholster an der linken unteren Brust nimmt nur bestimmte Pistolen auf, also Grösse Makarov oder Walther PPK. Alles andere ausser einer PM wäre sowieso nicht issued...  :P Gut gemacht ist das Knopfsystem welches die Pistole im Holster hält, es geht schnell und einfach auf wenn man es richtig öffnen will, sitzt aber gegen unabsichtliches Öffnen bombenfest.



Im kommenden Bild links sieht man eine Messertasche... wenn auch etwas komisch gebaut meiner Meinung nach, laut der Beschreibung ist es aber eine. 6H5 oder ähnliche Bajos passen aber nicht rein, da zu lang u. zu schmal und überhaupt hat das da nix zu suchen, in meinen Augen unnötig, ich bring grad noch eine zylinderförmige Smokenade oder einen mitteren BB-Loader bzw. kleine Greengasflasche rein. Rechts davon ist genügend Platz für eine grosse Flasche CS-Gas.



Die folgende Tasche ist für Verbandsmaterial und Erste Hilfe gedacht, viel passt aber nicht wirklich rein. Ein klasssiches orangenes Medkit würde da wenig Platz haben.



Kommen wir zum wichtigen Teil, Magazintaschen; die sind horizontal angebracht. Laut Hersteller passen nur zwei Mags auf die gesamte Weste, was Bullshit ist, hier passen zwei Mags pro Tasche rein, insgesamt 4 am Mann/Frau und eine in der AEG/S-AEG. Alternativ kann man insgesamt 36 Schrottpatronen darin unterbringen.





Wer den Nahkampf nicht scheut, für den gibt es auch die typische Vorichtung für einen grossen Schlagstock bzw. Tonfa.



Innenansicht, das Material ist schön glatt und das SPLAV-Logo darauf unübersehbar.



Beschreibung...







Fazit:

Eine einfache Weste, nichts sonderbar grossartiges, ähnlich den typischen Polizeiwesten die man überall bekommt, trägt sich dafür aber recht gut und hat so manche Vorteile. Für durchschnittliche 90€(www.frontowiec.com) allerdings etwas überteuert, ich hab meine um 50€ bekommen, aus zweiter Hand. Spieltechnisch würde ich sie eher für urbanes Gebiet(es gibt sie auch in anderen Tarnschemen) und CQB/kurze Spiele empfehlen und eigentlich vom Kauf abraten, ausser man macht jetzt einen auf OMOH oder SOBR und will es unbedingt haben um das Gear zu kompletieren. Allerdings würde ich da zum Kauf einer Rex V-95(z.b. in Urban Kamysh), gibts beim www.soviet-propaganda.com bzw. Frontowiec hat sie auch, aber nicht in Urban Kamysh. Auserdem kostet sie nur um die 50€, nimmt auch mehr Mags auf und ist issued. ;)
Давай за вас, давай за нас
И за десант и за спецназ!