Autor Thema: TTsKO  (Gelesen 7884 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jay

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 226
  • Beiträge: 2.899
    • Profil anzeigen
    • Airsoftclub Eisenstadt
TTsKO
« am: 19:23, Sa 06. Mär. 2010 »
In den frühen 80er Jahren wurde neben neuen Uniformschnitten auch die Farbgebung der Uniformen verändert. Neben den weiterhin bestehenden Khakifarbtönen wurde TTsKO eingeführt.
Es handelt sich hierbei um einen dreifarbigen Tarndruck in verschiedenen Colorationen. Obwohl anzunehmen ist, dass die verschiedenen Farbgebungen an verschiedene Umgebungen angelehnt waren, dürfte die Ausrüstung der Truppe mit den Mustern nicht an eben jene Umgebungen abgestimmt gewesen sein.

Dieses Tarnmuster fand begrenzt Verwendung in Afghanistan (Die Gründe liegen auf der Hand, getragen wurde sie vereinzelt von Offizieren bzw. Overalls von Helikopterbesatzungen waren aus Material in diesem Muster gefertigt).
Das Muster wurde ca. 1994 komplett ersetzt, bis auf wenige Ausnahmen.
Einige Marineinfanteristen wurden im 2. Tschetschenienkonflikt mit Uniformteilen in TTsKO gesehen bzw. wird es nach wie vor bei der Russischen Luftwaffe, vor allem für Overalls, verwendet.
Hauptanwender waren VDV und Marineinfanterie, es wurden aber auch Truppenteile des MVD damit ausgerüstet.
Ziel war mit Sicherheit die ausrüstung aller Teile der Armee (zumindest die bewaffneten) mit diesem Muster, jedoch kam einerseits der Zerfall der Sowjetunion (wie bei so vielen Dingen) aber auch die Entwicklung neuerer Tarnmuster dem zuvor.

Das Muster wird in abgeänderter Form auch heute noch von der ukrainischen Armee verwendet.

Hier einige Farbmuster:









ukrainisches TTsKO:



In Verwendung:







ukrainisches TTsKO

« Letzte Änderung: 19:58, Sa 06. Mär. 2010 von Jay »