Autor Thema: Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion  (Gelesen 11025 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Wie die meisten schon in den "Neuesten Anschaffungen" gesehen haben, habe ich ein nettes "Schmankerl" aus Russland erhalten. Eine Gletcher Grach. Wer hier ein Review der Grach erwartet ist leider Fehl am Platz, da ich Reviews prinzipiell erst schreibe, wenn ich auch genügend Spielerfahrungen damit gemacht habe, ein paar Eindrücke kann man evtl trotzdem davon gewinnen. Dennoch, richtiges Review müsst ihr von mir nicht vor einem Monat (=4-5 Spiele) erwarten.

Zurück zur Grach, beim Auspacken habe ich schnell bemerkt, dass die Grach eigentlich eine GBB mit Double Action ist. Das Erste was mir dabei aufgefallen ist, war der Schlittenfang, welcher bei NBB komplett unnötig wäre. Des weiteren hat die Verpackung auf der Innenseite ein tolles Schema mit allen Einzelteilen auf der klar und deutlich am Schlitten befestigt ein Pistonhead und am Rahmen befestigt ein Zylinder zu erkennen ist.
Neugierig wie ich bin, musste ich das schon in den ersten 5min nach Empfang nachsehen und in der Tat war alles vorhanden.
Alles wieder zusammen gebaut, das Magazin eingesteckt und einen Probeschuss abgegeben und dann die Enttäuschung, der Schlitten bewegt sich kein bischen. Dass ich das nicht so dastehen lassen kann war klar, denn die Pistole selbst war eindeutig GBB.

Damit es vielleicht wer anders einfacher hat wenn er sich auch so ein Schmuckstück zulegt, hier das How-To, wie ich die Grach von NBB zu GBB gewandelt habe. Vielleicht hilft es auch Besitzer anderer Gletcher Produkte, da ich davon ausgehe, dass das System wohl nicht nur in der Grach Anwendung findet.

Funktionsweise System

Um zu verstehen weshalb ich was gemacht habe, muss zuerst das System an sich erklärt werden. Prinzipiell ist es in meiner Umarex Makarov identisch, nur dass hier die Zylinder-Kolben Einheit fehlt und alles in der Makarov verbaut ist, was hier in den Magazinen steckt.
Wer sich dafür nicht interessiert und nur die Umsetzung sehen will überspringt den Punkt.



Wir konzentrieren uns erst mal auf das Ventil des Magazins, das sind die Teile mit "7" beginnend.
Die Funktionsweise ist total einfach. Der Pin ("7-14") ist ein Röhrchen mit einer Art Teller (dick weiss) welches durch eine Feder ("7-16") gegen die Dichtung in der Rückwand des Ventils ("7-07") gedrückt wird. Im Teller sind seitlich neben dem stabilen Pin-Teil des "Röhrchen" der durch die Rückwand ragt zwei kleine Öffnungen in das Innere des "Röhrchen".
Wird der Pin nun gedrückt, so bildet sich ein Spalt zwischen der Rückwand Dichtung und den Einlässen in das Röhrchen und das Gas kann fließen.
So, und hier kommen wir nun zum Punkt wie der GBB Modus funktioniert.
Damit der Pin sich gut bewegen kann in der Rückwand ist er minimal kleiner als das Loch durch das er ragt. Das bedeutet nach hinten entweicht ebenfalls CO2.
Das sollte nun in den Zylinder strömen wo es nun den Kolben und somit auch den Schlitten antreibt. Der Hahn wird gespannt. Da sie aber Double Action ist benötigt sie diesen nicht zwingend und kann auch als NBB verwendet werden. Das BB wird nämlich durch eine Mechanik welche nicht im Schlitten ist, sondern mit dem Hahn verbunden ist nachgeführt.


Was unterscheidet nun den NBB und den GBB Modus?

Ganz einfach, die NBB Magazine haben nicht die Teile "7-17" und "7-18".
Dadurch dichtet das Magazin hinten nicht Richtung Zylinder ab und entweicht ungenutzt.
Aus unerfindlichen Gründen scheint es (noch) keine 6mm GBB Magazine zu geben.
Also kommt man um basteln vermutlich nicht rum.

Gesagt, getan, ich habe mir die Teile praktisch aus PE-Harz gegossen und eines meiner 4 Magazine als Gussform geopfert.



Das Bild ist ausgerechnet vom schlechtesten Gussteil der 3, mit den etwas ausgebrochenen Ecken, die anderen sind schöner geworden.
Ich habe auch die Böhrung für eine Befestigungsschraube gemacht, ist aber nicht notwendig, da das Gussteil sehr fest sitzt und sich von selbst nicht lösen kann.

Wer sich also auch eine Grach zulegt kann mich anschreiben, ich kann euch die Teile gießen, sofern meine Frau einen guten Tag hat und mich lässt. (Sie bekommt von den Dämpfen die sich in der Wohnung unweigerlich ein wenig ausbreiten Kopfschmerzen.) Versand übernehmt aber ihr. So, nachdem das erledigt war stellt sich die Frage, war das schon die Lösung?

Antwort, nein...
Ich scheine nicht eine so gute Dichtung wie das Originalteil zu schaffen, daher funktionierte es auch nur bei den ersten paar Schuss. Also schauen wir uns nochmal das Schema etwas genauer an, was wir machen können. Die Lösung für das Problem ist, dass mehr CO2 nach hinten durch das Ventil lecken muss. Das ganze trifft sich hervorragend mit dem 2. Punkt auf meiner Liste, der Drosselung welche so oder so anstand, da sie im Originalzustand nicht wesentlich unter 450fps bei 0.2g gesunken ist.


Drosselung von 450fps auf 350fps mit 0.2g

Wie erwähnt brauche ich bei meiner Lösung mehr CO2 Ausstoß hinten aus dem Ventil raus.
Hierfür gibt es 2 Ansätze. Entweder ich erleichtere den Fluss des Gases nach hinten raus, so dass weniger nach vorne fließt, oder ich erzeuge mehr Gegendruck von vorne, so dass es lieber den leichteren Weg nach hinten wählt. Der 2. ist mir persönlich deutlich sympathischer, da es in der Regel der effizientere Weg ist. Auch hier war die Lösung sehr einfach.



Ich habe einfach einen der beiden Auslässe Richtung BB zugelötet. Dabei muss aber darauf geachtet werden, dass es eine saubere Lötstelle gibt und nicht etwa der Pin verbreitert wird oder das Lötzinn gar "über den Teller ragt" und somit die Dichtung zerstört. Genauso muss der "Tellerrand" sauber bleiben. Ich habe trotz sichtbar guter Lötstelle Sicherheitshalber noch ein wenig Lötzinn abgekratzt was sich den Pin hoch angesogen hat um auf Nummer sicher zu gehen.
Ergebnis hiervon sind 104-106m/s, was knapp unter 350fps sind und somit innerhalb unserer CQB Limits in Vorarlberg liegt und eine einwandfreie GBB Action.
Sollte ich bei einem anderen Chrony doch etwas nahe an die Grenzen kommen, so werde ich noch den Pin zu einer Dreieckigen Grundfläche verhelfen wodurch er trotzdem schön zentriert im Ventil bleibt aber deutlich mehr CO2 Richtung Zylinder auslässt.

Nicht viel dahinter aber vielleicht kann es wer brauchen.
cYa,

Martin

Follow members gave a thank to your post:


Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Re: Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #1 am: 01:00, So 02. Jun. 2013 »
Heute nochmal gechroned beim ASVV.
Die Drosselung hat sie auch bei deren Chrony auf 350-320fps runter gebracht. 
Macht Spaß im CQB frisst aber enorm Kapseln. Eine reicht gerade mal für 4-5 Mags a 15 Schuss.
cYa,

Martin


Offline wintermute

  • Trade Count: (0)
  • Рядовой
  • *
  • Thank You
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #2 am: 13:50, Mi 21. Aug. 2013 »
Hi, überlege mir auch die Grach-A demnächst zuzulegen. Was mich neben der Leistungsreduktion noch abschreckt ist das nicht vorhandensein eines Hop-Ups. Lässt sich bei der Grach ähnlich wie bei der Makarov noch ein Hopup nachrüsten mit ein wenig Bastelei?


Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Re: Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #3 am: 15:21, Mi 21. Aug. 2013 »
Prinzipiell würde ich sagen schon, aber wenn du auf Blow Back umbaust, darf die Madenschraube nur sehr kurz sein.
Hier Pics vom Lauf (gibt keinen Innerbarrel) und HU Gummi:




Ich verwende sie nur als Backup oder im CQB, daher ist mir das HU egal.
So, nachdem ich sie jetzt extra wegen der Bilder zerlegt habe, darf ich mich nun auf die Suche nach dem rechten Safety Lever machen. -_-
« Letzte Änderung: 15:24, Mi 21. Aug. 2013 von Falcon »
cYa,

Martin

Follow members gave a thank to your post:


Offline wintermute

  • Trade Count: (0)
  • Рядовой
  • *
  • Thank You
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #4 am: 14:11, Do 22. Aug. 2013 »
Super, danke für die Bilder! Und viel Erfolg bei der Suche nach dem safetylever :/

Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Re: Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #5 am: 17:53, Mi 05. Feb. 2014 »
Ich habe eine kleine Ergänzung zu dem How To, weil es bei einem der es nachmachen wollte leider etwas schief gegangen ist.

Zu allererst möchte ich darauf hinweisen, dass ich einen Gaslötkolben verwende der eine sehr starke Hitze entwickeln kann.
Es ist ganz wichtig, dass der "Teller" des Ventils sauber bleibt.
Das bedeutet die Lötstelle muss sauber sein und das Lot sollte praktisch zur Gänze IM Loch des Ventils sein!

Wie es sein sollte sieht man in meinem Foto:


Wichtig ist auch, dass die Rille rund herum frei bleibt und der erhöhte "Tellerrand" nicht mit Lot beschmutzt wird oder beim Versuch einer Säuberung beschädigt wird. Der Rand sollte sich nämlich in die gummierte "Rückwand" drücken und dort abdichten. Kerben oder "Buckel" erschweren das, genauso wenn der Rand nicht höher ist als der Rest des "Tellers".

Hier das mir zugesendete Extrembeispiel:


Man sieht wie beim Versuch das überschüssige Lot weg zu feilen deutlich zu viel abgetragen wurde. Man kann auch ganz leicht auf der abgetragenen Seite erkennen wie hoch das Lot "steht". Achtung selbst mit abkratzen eines Stanley Messer oder Skalpell könnt ihr leicht die Kante des Randes verletzen was wie erwähnt zu Problemen führen kann. Sprich ihr müsst unglaublich vorsichtig sein.
Ich werde in den nächsten Tagen versuchen das mit einem Silberlot wieder aufzufüllen und dann ganz ganz vorsichtig wieder in Form zu schleifen mit ganz feinem Schleifpapier, sowie die Rille mit einem Skalpel neu "zeichnen" und damit den Teller weitgehendst frei kratzen. Die Chancen dieses Ventil aber zu retten sehe ich dennoch unglaublich gering.

Daher nochmals genau der Hinweis, wenn ihr das wagt, dann braucht ihr einen Lötkolben der euch richtig viel Hitze gibt und so, dass ihr das Lot nur gegen das Metall des Ventils halten müsst um es zu schmelzen. Es muss in das Loch rein gezogen werden, ohne den Rest zu beschmutzen!
cYa,

Martin

Follow members gave a thank to your post:


Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Antw:Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #6 am: 14:32, Sa 19. Apr. 2014 »
Ich habe mich wieder einmal als Versuchskaninchen geopfert und bei Kotte und Zeller noch eine Grach bestellt damit ich eine Backup zum über Deutschland fahren habe.
Die Grach die Kotte und Zeller verkauft hat das GBB Magazin dabei. Fps habe ich dennoch bei 450 gechroned.
Sprich die Ventildrosselung ist trotzdem noch notwendig.
cYa,

Martin


Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Antw:Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #7 am: 18:40, Mo 23. Mär. 2015 »
Ich habe es geschafft am Freitag eine meiner Grachs zu ruinieren.
Bei der habe ich schon länger mal den Bolzen zur Fixierung der Führungsstange für den Schlitten verloren und ich kann mir vorstellen,
dass das gepaart mit dem durch die neuen Modifikationen an den Magazinen erhöhten Rückstoß den Ausschlag gegeben hat.

Zuerst ist mir die lose Führungsstange gebrochen:



Dann habe ich ohne die dann nochmal eine Hand voll Schüsse abgegeben worauf hin mir der Schlitten hängen geblieben ist, ich habe ihn dann mit etwas Gewalt versucht abzunehmen und dabei ist dann folgendes passiert:




Man muss dazu sagen, ich habe durch die Grach auch schon rund 150 Kapseln durch gejagen bei den wöchentlichen CQBs, was wiederum jeweils rund 120-150 Schuss sind.
Ergo hat sie vermutlich rund 20.000 Schuss durch, davon weit über der Hälfte mit der mangelnden Führung.
Meine 2. wird nun zeigen ob der Rückstoß nun zu viel ist oder ob es einfach meiner "Faulheit" geschuldet ist so einen Pin zu besorgen.
Ansonsten muss ich nur die Dichtung des Pistonheads im Schlitten reduzieren indem ich ihn einfach ganz leicht mit ganz feinem Schleifpapier bearbeite. Vielleicht kann ich auch was mit Shims machen in den Magazinen mal sehen. Werde mir aber bestimmt entweder wieder eine holen oder sehen, dass ich einen Schlitten auftreiben kann.
cYa,

Martin


Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Antw:Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #8 am: 19:16, Mo 18. Mai. 2015 »
Also, ich habe es nun auch beim 2. Schlitten geschafft.
Es liegt also tatsächlich an meiner neuen Drosselung. Verringere ich die Bohrungen derart, dass ich nurmehr auf 250 fps komme, dann wird der Rückstoß zu groß für den Gussschlitten. Der 2. Schlitten ist zwar nicht ganz so wild wie der, und ist auch noch funktionstüchtig, aber als GBB traue ich mir den nichtmehr zu nutzen.
Glücklicherweise habe ich aber 2 Stk als Ersatzteil aufgetrieben für lediglich 25€ beide zusammen. :)
Mit 350 fps ist der Rückstoß wesentlich geringer und wie oben erwähnt hat sie mir so eine halbe Ewigkeit gehalten.
Ich werde daher meine Magazine wieder ein Stück weit mehr aufbohren damit ich da wieder in einen "sicheren" Bereich komme.
Schade, für CQB wären 250fps gerade recht gewesen.
Habe mir aber noch ein Ersatzventil besorgt und werde damit nun noch andere Tests machen. :)
cYa,

Martin


Offline Nookie

  • Trade Count: (1)
  • Сержант
  • ***
  • Thank You
  • -Receive: 52
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
Antw:Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #9 am: 11:49, Di 19. Mai. 2015 »
Wo bekommst du die Ersatzteile her?
Mich interessiert die Grach schon eine Weile, aber da ich sie wenn ebenfalls Drosseln muss sollten Ersatzteile verfügbar sein.

Danke für deinen Erfahrungsaustausch hier!

Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Antw:Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #10 am: 12:33, Di 19. Mai. 2015 »
Keine Ursache.
Die bekommst beim Generalimporteur für Deutschland wo ich auch die Ersatzmagazine her habe: http://www.sld-company.de/
Ich habe aber glaub ich deren ganze Vorräte gestern aufgekauft, zumindest von den Schlitten ganz bestimmt, da wollte ich nämlich eigentlich 4. ^^
Sie haben gemeint in 2 Monaten soll ich es nochmal probieren, da könnten sie dann wieder welche haben.

Ich habe bei meiner neuen Drosselung beide Löcher in den Ventilen zugelötet und wesentlich kleiner wieder aufgebohrt. Dadurch, dass ich nun 2 besser verteilte Durchlässe habe, habe ich eine bessere Konstanz erhalten. Die Löcher waren aber so extrem viel kleiner, dass ich auf nurmehr 250fps gekommen bin. Da ich sie aber ausschließlich im CQB nutze, hat mich das nicht im geringsten gestört und habe das so beibehalten, zumal der doch sehr merkbar erhöhte Blowback einfach Spaß gemacht hat. Mit nur einem Loch habe ich doch deutlich mehr Schwankungen gehabt als jetzt mit 2, somit habe ich mir damit auch noch einen Vorteil verschafft den ich gerne mitgenommen habe. Mit nur einem Loch bin ich drauf gekommen hat es nämlich auch in seltenen Fällen mal vorkommen können, dass ich je nach Witterung mit den ersten 2-3 Schüssen bei 360-370 gelegen bin. Gut, die habe ich ohnehin jedesmal ins nichts gepulvert um zum Einen die Sicherheit zu gewährleisten und zum Anderen die gröbste Schwankung auf die ich mich nicht verlassen kann raus zu bekommen, aber ich wollte halt wirklich konstant mit allen Schüssen sauber darunter liegen.

Mit dem neuen Ventil, das ich jetzt bekomme, versuche ich was anderes, und zwar die Achse zu kürzen, damit das Ventil nicht so weit aufgedrückt wird. Das habe ich auch so bei meinem Nagant Revolver gemacht, ist aber eine zehntel Millimeter Arbeit zwischen keine Änderung und 12fps (und nein ich hab keine 0 vergessen..).
Ich bin gespannt ob dann auch noch der Blowback ausreicht um überhaupt den Schlitten retour zu bewegen.
Ich sollte mit der Aktion meine Effizienz deutlich steigern, jedoch könnte dabei auch die Konstanz leiden.
Mal sehen, meine Experimente gehen weiter.

Lötet man aber wie ich ursprünglich gezeigt habe nur 1 Loch zu, dann ist man meiner Erfahrung nach mit der Lebensdauer auf der sicheren Seite. Ich werde wohl bei einer jetzt auch versuchen einen HU-Mod samt einem Guide hierzu zu machen.
cYa,

Martin


Offline Nookie

  • Trade Count: (1)
  • Сержант
  • ***
  • Thank You
  • -Receive: 52
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
Antw:Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #11 am: 19:48, Di 19. Mai. 2015 »
Dreh dir doch einfach einen neuen (kürzeren) Schlagbolzen .. dann musst du nicht immer jedes Magazin bearbeiten.
Das ist jedenfalls was ich machen werde.
Bei der Makarov Co2 NBB hat eine Drosselung durch das bloße Einlegen von Shimms zwischen Ventil und Schlutteb ebenfalls wunderbar funktioniert.
Wenn man dann die Dicke der aufgeschichteten Shimms misst weiss man um wieviel man den Schlagbolzen/Ventilstößel kürzen muss.

Wie gut schießt sie im Vergleich zur normalen Airsoft GBB? Hat sie merkliche Genauigkeitsprobleme?

Könnte man an der Stelle an der Schlitten und Rahmen aufeinandertreffen nicht einen Dämpfer anbringen? Ein Stück Gummi sollte schon einiges ausmachen.

Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Antw:Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #12 am: 20:23, Di 19. Mai. 2015 »
Gut die Mods am Magazin kamen in erster Linie dadurch, dass ich selbst nicht die Werkzeuge dafür habe und ich lieber ein Mag verhunze als die Pistole.
Zu der Zeit hatte ich auch noch keine Ahnung wo ich die Ersatzteile herbekommen könnte. Das nächste Problem könnte der generelle Gasdurchlass in dem Szenario sein. Das könnte Probleme mit dem Blowback geben. Daher probier ich das lieber erst an einem Magazin mit dem Ventil. Es gibt außerdem das Problem, dass wenn du Pech hast die Push Nut die den Pin hält sich löst und dann kommt dir der Stift entgegen. Wenn das in der Pampa passiert, dann hast womöglich Pech den wieder zu finden. Ich habe den als Ersatzteil auch bestellt, und sollte das mit dem Ventil klappen, dann werde ich das auch machen. Aber ich verhunze mir den Pin nicht bevor ich mir dem sicher sein kann.
cYa,

Martin


Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Antw:Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #13 am: 18:29, Fr 29. Mai. 2015 »
Ich habe letzten Freitag laaaange probiert über das Kürzen der Ventilstange bzw. dem Schlagbolzen zu drosseln, da ich die ja auch als Ersatzteile besorgt habe.
Das Ergebnis war ernüchternd. Die Inkonsistenzen ware abartig!
Wenn man mit einer Shim den Weg beeinträchtigt, den das Ventil selbst macht, dürfte es eventuell machbar sein.
Aber über das Kürzen des Schlagbolzen sehe ich leider keine Chance. Ich hatte ungelogen zwischen 50fps und 470fps von einem auf den anderen Schuss so ziemlich jeden Wert.
Wenn ich mal Werte unter 340fps erreicht habe, dann war der Gasdruck zudem generell zu niedrig um auch einen Blowback zu erzeugen.
Daher zweifel ich auch ein wenig an der Methode mit dem Shim, wobei da immerhin die Konstanz der fps gewährleistet werden kann.
Ich sehe leider keinen anderen Weg als die Drosselung an den Magazinen vorzunehmen.
cYa,

Martin


Offline kevinkoe

  • Trade Count: (0)
  • Рядовой
  • *
  • Thank You
  • -Receive: 1
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Antw:Gletcher Grach: Magazine von NBB zu GBB und fps Reduktion
« Antwort #14 am: 07:16, Di 03. Nov. 2015 »
Ich bin auch Besitzer der Gletcher grach und lese deinen Beitrag gerade zum ersten Mal. Durch die hohe Leistung war sie leider so gut wie auf keinen Spielfeld spielbar. Deswegen wollte ich mich auch an eine drosselung machen. Da aber deiner Erfahrung nach leider nur die drosselung über das löten funktioniert, bin ich leider raus weil ich absolut keine praktische Erfahrung mit dem löten habe. :(
(Außer eine winzige lötarbeit in meiner Ausbildung zum werkzeugmechaniker in der lehrwerkstatt die ich so ziemlich verkackt habe.) Ist es möglich dass ich jemandem hier das Teil vom Magazin einschicke und er mir für einen kleinen Obolus zulöten könnte? :o