Autor Thema: Kriese in der Ukraine - Hintergründe  (Gelesen 6997 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« am: 15:40, Mo 03. Mär. 2014 »
I like to see the Obzor that much in use, it made the decision to buy one one or two years ago even better. ^^

But can someone explain all the fuss Ukraine and the western countries make to me?
As I've read the local authority does not recognize the interemistic regime, as it is not voted, and asked Russia for help before riots also start in this area.
Beside that they anyway want to join Russia. Russia answered and placed their troops as requested to prevent a second south osetia beforehand.
If the majority of the locals want this, and from the interactions seen with the locals so far, it seems this way, why is it "so bad" (portraid this way by western media) what Russia is doing?
Or am I missing a point or did I misunderstand some things that have been written? I don't want to start a political debatte, who is wrong and who is right.
I'd just like to understand what's going on and why there is so much fuss about this.
cYa,

Martin

Follow members gave a thank to your post:


Offline Jay

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 226
  • Beiträge: 2.901
    • Profil anzeigen
    • Airsoftclub Eisenstadt
Re: Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #1 am: 16:11, Mo 03. Mär. 2014 »
Totally my thoughts Falcon.
This military intervention is the most democratic thing a superpower did in recent years.

I think the issues are:

1) Media: The bad Soviets (Russians) are invading another country, after they crushed the helpless Georgians in 08. (What turned out afterwards to be like the russians said: a Georgian provocation). Generally the Russians are, whatever they do, no the "other side" for western media. No matter what.

2) Public: Influenced by Media and partially still of the Cold War. So whatever they do, it can't be good. (and surely, it is also in Russias strategical interest to keep Sevastopol and to keep the surrounding area in order. Also the political "we care for our people, what btw. also the US did in history besides other things, is a factor)

3) NATO/US: Russia has (also lately) been a player in this particular region that prohibited the West from doing what they want. Russia losing Sevastopol and with it de facto losing access to the mdeiterranean Sea is a strategically key goal and in fact one of the main reasons why they (including EU) supported the uprising despite of partial questionable political and legitimate origin in the first place.

My conclusion to this is that we see the "Georgian Effect" slapping our faces again.

€dit: also an interesting read: http://derstandard.at/1392686840484/Lehrstueck-der-Realpolitik
« Letzte Änderung: 16:14, Mo 03. Mär. 2014 von Jay »

Follow members gave a thank to your post:


Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #2 am: 16:09, Di 04. Mär. 2014 »
Ich habe mal abgespaltet weil mich das ganze etwas mehr interessiert was da wirklich abgeht und ich unseren lokalen Medien hinten und vorne nicht vertraue.
Dies könnte gut und gerne russische Propaganda sein die entsprechend andere Teile wiederum ausblended, aber dennoch zeigt sich mir auf jedenfall ein Blickwinkel,
der von unseren Medien bewusst auch komplett vertuscht wurde:

https://www.youtube.com/watch?v=_EOyz8yS5cc

Ich habe hier eine sehr interessante Debatte, wo gerade der Ray McGovern mMn recht gut rüber bringt warum die Russen reagieren wie sie es getan haben und auch gut auf historisches eingeht:

http://www.youtube.com/watch?v=4Keq4dg6SBA

cYa,

Martin

Follow members gave a thank to your post:


Offline Max

  • Trade Count: (0)
  • Старшина
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 9
  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #3 am: 21:41, Di 04. Mär. 2014 »
Der Artikel und die youtube Filme sind wirklich gut.
Ich bin in diesem Thema zu voreingenommen. Die Autonomen Republik Krim hat Russland offiziell um Hilfe gebeten und Russland ist dieser Bitte nachgekommen.
Die Ukraine bekommt nun die Retourkutsche für die gewaltsame Revolution und dafür das sie
dem "Rechten Sektor an die Macht verholfen haben.
Nun fordert halt das Volk der Krim ihr Recht ein. (Wer will schon von einer Regierung regiert werden in der ein Dmitri Jarosch die Finger mit im Spiel hat?)
Nur sind die EU und die USA aber dagegen. Obwohl man ja in letzter Zeit prinzipiell grundsätzlich auf der Seite von Revolutionären stand.
Zumindest fand man immer warme Worte für die ganzen "Kämper für die Freiheit"
Das in mehreren Ländern (z.b. Syrien) seid Monaten brutale Kämpfe stattfinden,
in denen zumeist Frauen und Kinder leiden müssen, muss man anscheinend wohl so hinnehmen.
Intervenieren will dort keiner obwohl die Zivil-Bevölkerung nachweislich leidet.
Aber nun soll es angeblich Krieg geben, weil Russland Soldaten auf der Krim stationiert hat?
Das ist doch Bullshit und zeigt hier wie die EU/USA billige Politik machen.

Es ist sicher nur noch eine Frage der Zeit bis der Verfassungsschutz an meine Tür klopft und mich wegen russischer
Spionage verhaftet. Da ich weder russische Vorfahren, noch eine russische Frau habe mache ich mich wahrscheinlich besonders verdächtig.  :P
 
« Letzte Änderung: 22:43, Di 04. Mär. 2014 von Max »

Follow members gave a thank to your post:


Offline shmock

  • Trade Count: (0)
  • Прапорщик
  • *****
  • Thank You
  • -Receive: 90
  • Beiträge: 408
    • Profil anzeigen
    • Red Star Militaria Dekowaffen und Deko Munition
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #4 am: 23:26, Di 04. Mär. 2014 »
Max da bin ich deiner Meinung.
Es ist doch auch offensichtlich, das ein zahlungsunfähiger maroder Staat wie die Ukraine nicht die Bedingungen für eine EU Aufnahme erfüllen kann. Der einzige für mich Sinnvolle Grund können nur die geopolitischen und Strategischen Interessen der USA und der Nato sein, die ja letztendlich Identisch mit denen der EU sind.

Warum sonst sollte eine Regierung unterstützt werden die als erstes nach der Machtergreifung antirussische Politik macht und die Schwarzmeerflotte vertreiben will?
Wie Lenin (ungefähr) sagte: Man muss sich zuerst mal fragen, wem nutzt das Ganze?

Die Ukraine begeht wirtschaftlichen Selbstmord wenn sie sich von Russland abwendet auch WENN sie Finanzspritzen bekommt, will kein Europäer unbedingt Ukrainische Waren kaufen auch wenn sie günstig sind.
Im Gegenzug kann sich in einem derart Armen Land niemand massenweise Luxusgüter wie Autos etc aus Europa kaufen.
Genau deswegen hat Jakunovtisch ja auch die EU Assoziation gestopt, da Russland eben der wichtigste Handelspartner ist und nicht die EU. Die EU Revolution ist also ganz offensichtlich nicht deswegen entstanden weil die Bürger unbedingt in die EU wollten statt vom Reich des Bösen abhängig zu sein.

Die derzeitige Argumentation Europäischer und Amerikanischer Regierungen  ist mehr als fragwürdig. Von den Verletzungen der Rechte souveräner Staaten wie Irak, Afghanistan etc muss man ja nicht viel erzählen.
Aber man stelle sich mal vor, in Japan bricht die Revolution aus und die Antiamerikanischen Revoluzzer wollen die US Truppen vertreiben, würden die USA dann sagen "Ja, gerne! Klar verlassen wir euer Land!".

Russlands Anspruch auf die Schwarzmeerflotte ist älter als die USA und die Krim ist unzweifelhaft von enormer Militärischer bedeutung für Russland. Durch den Sturz der Regierund in der Ukraine und das Antirussische Gebahren der Nationalisten in der Regierung hatte Russland keine andere Wahl, jedes Zögern hätte zum Verlust von Sevastopol geführt.

Follow members gave a thank to your post:


Offline Jay

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 226
  • Beiträge: 2.901
    • Profil anzeigen
    • Airsoftclub Eisenstadt
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #5 am: 00:01, Mi 05. Mär. 2014 »
Das sehe ich ähnlich.
Die Ukraine ist Mittel zum Zweck.
Kein Schwein interessiert sich für die Ukraine oder die russ. Minderheit. NATO und USA (EU) wollen den russischen Einfluss eindämmen und, bei der Gelegenheit, den Russen den Zugang zum Mittelmeer verweigern und die Handlungsfähigkeit einschränken.
Die Russen im Gegenzug, wollen sie ausbauen bzw. mind. den Status Quo erhalten. Das geht klarerweise mit einer vom Westen beeinflussten Regierung nicht. Was also tun wenn die von Russland beeinflusste Regierung ex geht? Ganz klar, selbst Hand anlegen. Putin kümmert sich nicht drumwie diese Übergangsregierung zu den ethnischen Russen steht, Russland will und braucht Sewastopol, die Krim dient als "Einsatz" für den bevorstehenden Poker ;)

Follow members gave a thank to your post:


Offline Evans

  • Trade Count: (0)
  • Рядовой
  • *
  • Thank You
  • -Receive: 1
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
    • kalashnikov-entertainment.com
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #6 am: 00:22, Mi 05. Mär. 2014 »
Ich möchte mich nur ungerne politisch äußern, man sollte denoch folgendes an euren beiden vorherigen Posts richtig stellen:

Ich bestreite NICHT das es im Zuge der Proteste zu aggresionen von beiden Seiten kam, und das beide Seiten gleichermaßen für die Eskalation verantwortlich sind. Sämtliche danach gelaufenen machtpolitischen Spielchen seien auch mal außen vor, ABER

Ihr schreibt von "Putsch" oder "Machtübernahme".

Fakt ist (zumindest nach meinem Kenntnissstand - belehrt mich wenn ihr es besser wisst) das Janukowitsch vom Ukrainischen Parlament in einer Abstimmung abgesetzt wurde. Dieses Parlament wurde von der gesamten Ukraine gewählt und ist damit politisch legitimiert. In der Abstimmung stimmten auch viele Mitglieder der eigenen Partei für eine absetzung von Janukowitsch.

Die Ernennung der Übergangsregierung erfolgte durch genau das selbe demokratisch legitimierte Parlament.

Follow members gave a thank to your post:


Offline Max

  • Trade Count: (0)
  • Старшина
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 9
  • Beiträge: 178
    • Profil anzeigen
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #7 am: 00:43, Mi 05. Mär. 2014 »
Das ist der Knackpunk. Es war so nicht in der Verfassung vorgesehen. Es wurde aber so gedreht und gewendet das es für das Parlament gepasst hat.
Im ZDF hat ein Politwissenschaftler das besser erklärt. Weiß aber leider nicht mehr wer das genau war.

Hier ein Zeitungsartikelt der die Situation knapp umschreibt:
Zitat
Selbst wenn man die Verfassung aus dem Jahr 2004 zugrunde legt, die von den Abgeordneten in der von Maidan-Aktivisten »bewachten« Rada am Wochenende im Blitzverfahren wieder eingeführt wurde, haben sich laut einer Analyse des privaten US-Nachrichtendienstes »Stratfor«, der mit ehemaligen US-Regierungsbeamten und Geheimdienstlern besetzt ist, sowohl das Parlament als auch der neue Präsident »außerhalb der Verfassung« gestellt. In der Bewertung vom 22. Februar heißt es: »Das ukrainische Parlament hat die ihm von der Verfassung gesetzten, rechtlichen Grenzen überschritten, indem es versucht, eine Regierung ohne den ukrainischen Präsident Wiktor Janukowitsch zu bilden. Nach Janukowitschs Weigerung, zurückzutreten, verfolgte das Parlament seinen Plan weiter, ihn gewaltsam zu stürzen. Allerdings hat das Parlament damit das vorgeschriebene, längere Amtsenthebungsverfahren umgangen und sich statt dessen für eine rasche Abstimmung entschieden, um ihn loszuwerden, indem es erklärt, Janukowitsch sei verfassungsrechtlich nicht mehr in der Lage, seine Aufgaben zu erfüllen. Dieses Vorgehen führt die Ukraine in sehr undurchsichtige und trübe politische Gewässer.«

€: Quelle vergessen... http://www.jungewelt.de/2014/02-25/012.php

Auch schön:
Zitat
Roman Kuzniar, Sicherheitsberater des polnischen Präsidenten, stellte am Wochenende fest: »Wir betrachten Janukowitsch als ehemaligen Präsidenten. Verfassungsrechtliche Verfahren haben keine Bedeutung mehr.« Er brachte damit den Rechtsnihilismus der USA und der EU auf den Punkt.
« Letzte Änderung: 00:46, Mi 05. Mär. 2014 von Max »

Follow members gave a thank to your post:


Offline shmock

  • Trade Count: (0)
  • Прапорщик
  • *****
  • Thank You
  • -Receive: 90
  • Beiträge: 408
    • Profil anzeigen
    • Red Star Militaria Dekowaffen und Deko Munition
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #8 am: 09:19, Mi 05. Mär. 2014 »
Richtig. Der demokratisch legitimierte Präsident ist Jakunovitsch. Die derzeitige Übergangsregierung mag vom Parlament abgenickt sein aber sie wurde nicht vom gesamten Ukrainischen Volk gewählt.

Ob diese Regierung überhaupt den Willen des Volkes widerspiegelt werden erst Neuwahlen zeigen.
« Letzte Änderung: 09:25, Mi 05. Mär. 2014 von shmock »

Offline shmock

  • Trade Count: (0)
  • Прапорщик
  • *****
  • Thank You
  • -Receive: 90
  • Beiträge: 408
    • Profil anzeigen
    • Red Star Militaria Dekowaffen und Deko Munition
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #9 am: 12:24, Mi 05. Mär. 2014 »
Hier noch mal die Russische Sicht des Geschehens mit Deutschen Untertiteln:

http://www.youtube.com/watch?v=g3Rsptf9B6c&feature=player_detailpage

Follow members gave a thank to your post:


Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #10 am: 21:04, Mi 05. Mär. 2014 »
http://www.youtube.com/watch?v=ZEgJ0oo3OA8

http://www.liveleak.com/view?i=5dc_1393953567

Wieder ein neuer Mitschnitt eines Telefonates und sehr gut ersichtliches Videomaterial von wo die Schüsse der Scharfschützen kamen.
cYa,

Martin

Follow members gave a thank to your post:


Offline Jay

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 226
  • Beiträge: 2.901
    • Profil anzeigen
    • Airsoftclub Eisenstadt
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #11 am: 11:50, Di 11. Mär. 2014 »
Hier noch ein interessantes Video:

http://www.youtube.com/watch?v=sdrBMRSFqOg

Follow members gave a thank to your post:


Offline shmock

  • Trade Count: (0)
  • Прапорщик
  • *****
  • Thank You
  • -Receive: 90
  • Beiträge: 408
    • Profil anzeigen
    • Red Star Militaria Dekowaffen und Deko Munition

Follow members gave a thank to your post:


Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #13 am: 13:48, Mi 12. Mär. 2014 »
Die Fotos von der Wahl sind schon krass... O_o
Also da können keine Zweifel mehr vorhanden sein...
cYa,

Martin


Offline Jay

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 226
  • Beiträge: 2.901
    • Profil anzeigen
    • Airsoftclub Eisenstadt
Antw:Kriese in der Ukraine - Hintergründe
« Antwort #14 am: 17:45, Mi 12. Mär. 2014 »
Kann mir eig. irgendwer erklären warum behauptet wird, dass das Referendum auf der Krim unrechtmäßig ist?