Autor Thema: Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M  (Gelesen 15558 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stoppelhopser

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 160
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Airsoftszene
Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« am: 21:21, Mo 05. Mai. 2014 »
Ein Vergleichs-Review zwischen E&L und LCT über die AK74M.




Inhaltsangabe:

1. Vorwort & erster Eindruck
2. Technischer Aufbau
3. Verarbeitung außen
4. Verarbeitung intern
5. Pro und Kontra
6. Fazit

Vorwort & erster Eindruck
Nachdem sich Real Sword und VFC vom AK Markt zurückgezogen haben, blieb eingefleischten AK Freunden nur noch LCT als Alternative über. Mit E&L bekommt LCT neue Konkurrenz. Emei & Landarms verwendet teilweise Original Parts für seine AK-Modelle,  ist dazu eine echte Waffenschmiede und sollte daher auch über das notwendige Know How verfügen. Dagegen punktet LCT mit über 30 Jahren Erfahrung in der Metallindustrie.

Der Verpackungs- und Lieferumfang hält sich bei beiden Herstellern in Grenzen, außer einem Highcap Magazin, Reinigungsstab, alles in einem schlichten Pappkarton, wird nicht viel mitgeliefert. Der versierte Airsoft Spieler benötigt eigentlich auch nicht mehr und seien wir mal ehrlich, der Karton wandert nach dem auspacken in den Keller oder auf den Dachboden oder ins Sonstwo.
Beide Stahlkolosse zaubern dir jedenfalls beim auspacken ein Lächeln ins Gesicht! Dabei steigt einem Geruch von Waffenöl und Stahl in die Nase, was ein noch realistischeres Gefühl vermittelt. Kein Vergleich zu billigeren AK Modellen!
Beim anfassen fällt auf, dass die LCT 74M über eine sehr glatte Oberfläche verfügt, während hingegen die E&L ein etwas raures finish besitzt. Die Brünierung wirkt bei der E&L AK-74M leicht ungleichmäßig und Gehäusedeckel sieht fast schon phosphatiert aus. Dagegen ist die Brünierung bei LCT sehr gleichmäßig. Im großen und ganzen wirkt das finish bei LCT moderner und passender für eine AK-74M, dafür kommt der Steel Look bei E&L besser zur Geltung, was mir bei älteren AK Modellen durchaus mehr zusagen würde.


(Oben LCT unten E&L)

Technischer Aufbau
Die äußere Konstruktion ist bei beiden AK-74M Modellen fast identisch, dadurch, dass E&L später auf den Airsoft Hersteller Markt gekommen ist, wird man sich hier wohl bei LCT etwas abgeschaut haben.
Das Gehäuse oder Reiciver besteht aus mehreren Stahl Präge- und Gussteilen, die wie beim Original miteinander vernietet sind. Visierträger, Gasabnahme und Korn halten sich mittels Stiften am Außenlauf, wobei bei LCT die Teile nochmal zusätzlich mit (Maden-) Schrauben fixiert sind. Der Außenlauf hält sich wiederum mittels zwei M4 Madenschrauben im Gehäuse fest, die sich unterhalb des Visierträgers auf den Außenlauf pressen. E&L hat hier etwas zugelegt und den Außenlauf am Anschlag des Gehäuses breiter gelassen, was mehr Stabilität bringt. Bei beiden AK´s ist der seitliche Stift, der normalerweise den Außenlauf hält, nur Deko.

(E&L)

Der Mündungsfeuerdämpfer ist wie beim Original auf ein 22mm Gewinde geschraubt, was den Tausch gegen Originale Flash-Hider erlaubt.


Oberer und unterer Handschutz halten sich natürlich wie bei einer echten AK, was natürlich inzwischen Standard ist. Der LCT Handschutz hat jedoch ein zusätzliches Innenblech, was sich auf den Außenlauf klemmt.

(Oben E&L unten LCT)

Die Hop Up Unit ist bei beiden AK´s auf den Außenlauf geschraubt, dabei hat E&L die AK Hop Up Unit so modifiziert, dass diese zusätzlich mit der Gearbox verbunden ist. Bei diesem System geht die vorderste Schraube an der Shell auch gleichzeitig durch die Hop Up Unit. Die Idee ist mMn genial, da es dem Gesamtaufbau zusätzliche Stabilität gibt.

(E&L)

Den wirklich größten Unterschied zwischen LCT und E&L findet man beim Ladehebel. Während hingegen der LCT Ladehebel einen art Überrollbügel besitzt, wird bei E&L der Ladehebel schlicht mittels einer Führungsschiene zwischen Gearbox und Gehäuse geschoben und besitzt nur eine kleine Metall-Auflage. Vorteil ist, dass man mehr Platz für einen dickeren Akku hat, Nachteil ein leicht höheres Spiel und Einbußungen in Sachen Robustheit.

(Verkabelung, Innenlauf und Hop Up Unit sind nicht Standard bei der LCT)

Ein kleiner aber bedeutender Unterschied finded sich am Magazinhalter, dieser hält sich bei E&L mittels einer Niete und ist so vor einem rausrutschen gesichert. Bei LCT kann es durchaus passieren, dass sich mit der Zeit beim Magazinswechsel der Stift lockert und raus fällt.

(links LCT rechts E&L)

Verarbeitung außen
Fangen wir mit der LCT AK-74M Variante an, diese ist im Ganzen sehr passgenau und hochwertig gefertigt worden. Alle Gehäuseteile bestehen wie beim Original aus Stahl oder Stahlguss, was die Airsoft unglaublich robust macht. Die Kanten sind abgeschliffen und die Oberfläche ist wie im Vorwort schon beschrieben, gleichmäßig und glatt. Der Polyemer Schaft rastet sauber und ohne einen Millimeter Spiel ein, weiterhin hält sich der Gewehrschaft auch im eingeklappten Zustand bombenfest. Der Polyemer Handschutz fühlt sich sehr griffig und stabil an, negativ fällt dabei auf, dass sich der oberer Handschutz auf dem Gasrohr drehen lässt, was mMn nicht weiter schlimm ist. Der Pistolengriff wirkt authentisch, fühlt sich griffig an und sitzt sehr stramm. Die Visierung ist gut einzustellen und besitzt auch kein Spiel. Positiv fällt noch die gefrässte Seitenschiene auf, auf der sich die originale PK01 mount passgenau hält.



Bei E&L ist das Ganze etwas anderst, die Oberfläche ist rau, die Kanten sind sehr scharfkantig und sie ist stellenweise nicht so präzise gefertigt. Dennoch auch hier bestehen alle Gehäuseteil aus Stahl oder Stahlguss, mit einem Unterschied: auch der Abzug besteht aus Stahl. Der Polyemer Schaft ist zwar robust, hat jedoch ein leichtes Spiel wenn er eingerastet ist. Ob Standard oder Ausnahme lässt sich beim begutachten einer AK leider nicht sagen. Fest steht, es stört ein wenig. Dafür wackelt beim oberen Handschutz nichts und die Kunstoffteile fühlen sich mindestens ebenso hochwertig an. Auch hier wirkt der Pistolengriff sehr authentisch, ist rutschfest und sitzt pass genau. Die Visierung läuft zwar etwas leichter, hat aber ebenfalls kein Spiel. Negativ fallen hier die verwendeten Federn auf, egal ob beim Magazinshalter, der Visierung oder bei der Halterung für den eingeklappten Gewehrschaft, die Federn sind relativ schwach im Gegensatz zu LCT. Weiterhin ist die Seitenschiene hier nicht gerfrässt, sondern gegossen und auf ihr sitzt die PK 01 Montageschiene nicht 100% fest.



Dennoch ist das hier meckern auf hohem Niveau, einen gravierenden Qualitätsunterschied zwischen E&L und LCT lässt sich beim äußeren Aufbau nicht festellen. Wobei die E&L AK-74M beim anfassen leicht massiver wirkt, obwohl beide AK´s 3,6kg wiegen (ohne Magazin & Akku).



Verarbeitung Intern
Beginnen wir wieder mit LCT, die schon von Werk aus jede menge Tuning Parts in ihrer Gearbox verbaut haben. Die Shell besteht aus einem Aluminiumguss, besitzt 8mm Metalllaufbuchsen (diese sehen von Außen Bauart bedingt nach 6mm aus) und ist „reinforcement“ sprich sie ist verstärkt worden. Die 18:1 Standard Gears bestehen aus Stahl und sind sauber gefertigt worden. Sie dürften ohne weiteres einer Belastung bis zur  M130 Feder standhalten. Schön ist auch, dass LCT einen Aluminium Cylinder, Cylinderhead und Pistonhead verbaut hat. Solche Bauteile sind alles andere als Standard in normalen TM Gearboxen. Der vollzahn Piston ist aus Polycarbonat, er besitzt eine freilaufende Führungsschiene mit sieben Metallzähnen und ein Kugellager. Er macht einen sehr hochwertigen Eindruck. Tappet Plate und Nozzle bestehen aus Nylon und machen ebenfalls einen guten Eindruck. Nicht so gefallen, mag mir der Plastik Springguide ohne Kugellager.
Die verwendeten Kabel sowie der Tamiya Stecker sind auch besser als der gewöhnliche zu sehende Standard. Auf eine Sicherung wurde verzichtet. Der Motor ist ausreichend stark in der Leistung und bietet ein schnelles Ansprechverhalten. Übrigens ich verwende ihn momentan immer noch zusammen mit einem Gate NanoSSR Mosfet und M125 Feder und kann mich nicht beschweren.
Insgesamt liegt die Qualität der verwendeten Innenteile deutlich über dem Durchschnitt in dieser Preisklasse.


Bei E&L sehen die Parts mehr nach Standard aus, zwar sind die 18:1 Gears in selber Qualität wie bei lCT aber bei Cylinder, Cylinderhead, Piston und Pistonhead gibt es auf den ersten Blick nichts übermäßig gutes zu berichten. Beim Piston- und Cylinderhead  handelt es sich jedenfalls um eine silent Version. Die Teile sind ausreichend robust verarbeitet und dichten mittel bis gut ab. Der Messing-Cylinder ist jedoch alles andere als „up to date“. Besser als bei LCT ist dafür der Metall-Springguide mit Kugellager. Tappet Plate und Nozzle bestehen ebenfalls aus Nylon und machen einen wertigen Eindruck. Die Shell besteht vermutlich auch aus einem Aluminiumguss und besitzt zwei 8mm Kugellager und eine 8mm Metalllaufbuchse (Sektorgear) auf jeder Seite. Interessant ist auch, dass E&L gleich von Werk aus die Ecken innerhalb der reinforcement Shell rund geschliffen hat, was ein Brechen des Gehäuses verhindern soll. Beim Motor handelt es sich um einen leistungsfähigen high torque Motor der die standardmäßig eingebaute M130 Feder locker aufzieht. Ferner hat E&L mit der Gearbox einen Stresstest mit einer M150 und M170 Feder unterzogen und konnte innerhalb der ersten 20 000 Schuss keine Probleme feststellen. Weiterhin hat man von Werk aus einen 6.04 tightbore Innenlauf verbaut, der gute 4cm länger als bei der LCT AK-74M ist. Auch mag mir die überarbeite Metall Hop Up Unit von E&L mehr zusagen.
Also auch hier liegt die Verarbeitung der Gearbox über dem Durchschnitt. Vor allem die Modifikationen werten die TM V3 Gearbox nochmals auf. E&L verspricht von Werk aus satte 430fps, dabei sollte man noch erwähnen, dass E&L seine Gearboxen eigenständig fertigt, was man von einem neuen Hersteller ja nicht unbedingt erwartet.


Pro & Kontra
LCT:
-Passgenaue Fertigung
-gefräste Seitenschiene
-hochwertige Internals


E&L
-Optimierter Gehäuse-Aufbau
-Metall Hop Up Unit
-verbesserte V3 Gearbox
-Präzisionslauf


-ungenauere Fertigung

Fazit
Ich hatte die AK´s nun gute drei Tage intensiv begutachtet und muss zu dem Resultat kommen, dass beide Hersteller wohl auf gleichem Niveau agieren. Letztendlich würde ich Preis und Verfügbarkeit beim Kauf entscheiden lassen, dennoch wird mein nächstes Spielzeug definitiv eine AKM von E&L. Das grobere finish passt hier ideal dazu und ich konnte sie auf der Borderwar schon mal in den Händen halten. Es war Liebe auf den ersten Blick!
« Letzte Änderung: 13:42, Di 06. Mai. 2014 von Stoppelhopser »

Follow members gave a thank to your post:


Offline Nookie

  • Trade Count: (1)
  • Сержант
  • ***
  • Thank You
  • -Receive: 52
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #1 am: 21:30, Mo 05. Mai. 2014 »
Wie sehr klappert der MFD der E&L im Vergleich zu dem der LCT?

Kannst du bitte Bilder beider Mündungen ohne MFD machen?
LCT ist dort leider zweiteilig (großer Gewindeadapter auf kleinem Gewinde) bei seiner 74.
Das lässt den MFD gern vom Gewehr brechen wenn man mal wo beherzt anstößt.
Wär toll wenn E&L das endlich einteilig hinbekommen haben!

Offline Stoppelhopser

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 160
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Airsoftszene
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #2 am: 21:52, Mo 05. Mai. 2014 »
Hat ein etwas geringeres Spiel. Das Außengewinde ist so wie es aussieht ein Stück zusammen mit dem Kornträger.

Follow members gave a thank to your post:


Offline Nookie

  • Trade Count: (1)
  • Сержант
  • ***
  • Thank You
  • -Receive: 52
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #3 am: 22:03, Mo 05. Mai. 2014 »
Sehr schön!
Es sieht auch so aus als würde der Inner endlich vom Outer gestützt.
Bei der LCT hat der der Inner extrem viel Spielraum im Outer.

Danke für das Bild.

Offline Doktor

  • Лейтенант
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 27
  • Beiträge: 129
  • ACE - Доктор
    • Profil anzeigen
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #4 am: 22:11, Mo 05. Mai. 2014 »
Hätt ich auf BW gewusst, dass du so ein Review machst, hätt ich dir meine VFC 74M zusätzlich zum Vergleich mitgegeben  :-\
Dear receiver! This post was officially proofread by the NSA to avoid displeasing content in order to guarantee your complete satisfaction! Thank you for your understanding. You're welcome!


ACE

Offline Stoppelhopser

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 160
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Airsoftszene
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #5 am: 22:16, Mo 05. Mai. 2014 »
Ist überflüssig, da man an VFC AK´s nur noch schwer ran kommt. Die bauen momentan ja auch gar keine AK´s mehr.

Aber wo ordnest du jetzt als glücklicher VFC Besitzer deine 74M ein, besser oder schlechter oder selbes Niveau?

Anbei noch ein paar hochauflösende Bilder:





« Letzte Änderung: 22:28, Mo 05. Mai. 2014 von Stoppelhopser »

Offline Doktor

  • Лейтенант
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 27
  • Beiträge: 129
  • ACE - Доктор
    • Profil anzeigen
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #6 am: 22:26, Mo 05. Mai. 2014 »
Nur noch schwer heißt aber nicht, dass man gar nicht mehr rankommt  ;D
Nein, schon klar, dass das eher irrelevant wär, trotzdem wärs sicher interessant.


Kann ich dir ehrlich gesagt nicht genau sagen, weil ich weder eine LCT noch eine E&L AK je in Händen gehalten hab. Ich denke da aber eher an ein ziemlich gleiches Niveau. Die äußerlichen Unterschiede werden ziemlich minimal sein und mir persönlich ist eigentlich nur das Exterieur wichtig, weil wenn so Sachen wie Gearbox oder HU Müll sind, hau ich sie einfach raus  ;D

Was mir allerdings sofort aufgefallen ist, ist dass die VFC als einzige ein glattes Topcover hat, wie es bei der 74M Variante meines Wissens nach üblich ist.
Dear receiver! This post was officially proofread by the NSA to avoid displeasing content in order to guarantee your complete satisfaction! Thank you for your understanding. You're welcome!


ACE

Offline Nookie

  • Trade Count: (1)
  • Сержант
  • ***
  • Thank You
  • -Receive: 52
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #7 am: 22:28, Mo 05. Mai. 2014 »
Ach ja?

http://www.wgcshop.com/wgc2008/main/product_detail1.php?search_From=searchItem&item=VFC-AEG-AK74-1J&search=special&rs=vfc%2074&catid=&cat=&view_choice=c

http://www.wgcshop.com/wgc2008/main/product_detail1.php?search_From=searchItem&item=VFC-AEG-AK74N&search=special&rs=vfc%2074&catid=&cat=&view_choice=c

.. die AKM und AKMS haben sie auch wieder aufgelegt.

Es gibt sie wieder.

Bei der VFC git es zwei grundlegende Versionen.
Die Alte mit Alu-Outer und die Neue die einen Outer aus stahl hat.
Der Outer hat immer leichtes Spiel zum Gehäuse das macht die VFC etwas ungenauer wenn man mit Optik schießt.

Edit:
Zum Topcover:
http://forum.izhmash.at/index.php?topic=1449.0

Bitte kein Hörensagen schreiben.
Das interessiert keinen und bring auch niemandem was.
Hier interessieren Fakten und Bilder!

@Stoppelhopser:
Was für ein Marking hat die E&L eigentlich auf dem Body?
Izhmash? Tula? Oder Bulgarien wie LCT?
-> http://www.redstar-militaria.de/de/AK-Hersteller-Markings.html
« Letzte Änderung: 22:36, Mo 05. Mai. 2014 von Nookie »

Offline Stoppelhopser

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 160
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Airsoftszene
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #8 am: 22:35, Mo 05. Mai. 2014 »
Ja gut, kann sein das die ab und zu wieder ne AK produzieren aber die sind ja momentan komplett mit ihren HK-AEG´s ausgelastet. Offiziell haben sie ja noch die AK´s im Produktionssortiment laut Website.

Vom technischen Aufbau her unterscheidet sich die VFC ein wenig mehr. Der seitlich Stift ist nicht Deko und hält zusammen mit nur einer M4 Madenschraube den Außenlauf. Und die Hop Up Unit hält sich auf einer Plastikschiene und nicht auf dem Außenlauf. Ansonsten gibt es soweit ich weiß keine gravierenden Unterschiede. Oder wisst ihr noch was?

Offline Doktor

  • Лейтенант
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 27
  • Beiträge: 129
  • ACE - Доктор
    • Profil anzeigen
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #9 am: 22:42, Mo 05. Mai. 2014 »

Bitte kein Hörensagen schreiben.
Das interessiert keinen und bring auch niemandem was.
Hier interessieren Fakten und Bilder!


Ich wusste da war noch was. Konnte mich dunkel an den Beitrag erinnern, hab ihn aber einfach nicht mehr gefunden, hab sogar alle meine Lesezeichen durchforstet.

Bitte vielmals um Vergebung.

Deswegen hätt ich die VFC gern dabei gehabt. Im direkten Vergleich wärs besser gewesen, als jetzt so darüber zu diskutieren.
Dear receiver! This post was officially proofread by the NSA to avoid displeasing content in order to guarantee your complete satisfaction! Thank you for your understanding. You're welcome!


ACE

Offline Nookie

  • Trade Count: (1)
  • Сержант
  • ***
  • Thank You
  • -Receive: 52
  • Beiträge: 76
    • Profil anzeigen
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #10 am: 22:47, Mo 05. Mai. 2014 »
Einfach dazu schreiben das es unauffindbar irgendwo steht.
Vlt findet es ja jemand anders ..

Nichts für ungut :)
Gelesen wirkt es viel härter als es gemeint war.

Edit:
http://rus.mil.pl/e-and-l-ak-105.html
« Letzte Änderung: 23:36, Mo 05. Mai. 2014 von Nookie »

Offline Doktor

  • Лейтенант
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 27
  • Beiträge: 129
  • ACE - Доктор
    • Profil anzeigen
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #11 am: 22:50, Mo 05. Mai. 2014 »
Naja, wenn sich so ein Irrglaube mal festgefressen hat, dann passiert sowas halt  ;)

Aber ich trau mich jetzt fast wetten, dass Topcover und Buttstock nicht zusammenpassen! (Ein verzweifelter Versuch meine Ehre wieder herzustellen.)
Dear receiver! This post was officially proofread by the NSA to avoid displeasing content in order to guarantee your complete satisfaction! Thank you for your understanding. You're welcome!


ACE

Offline Stoppelhopser

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 160
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Airsoftszene
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #12 am: 23:52, Mo 05. Mai. 2014 »
@ Nookie, sie hat ein Stern für Tula und LCT eine 10 im Kreis
« Letzte Änderung: 00:16, Di 06. Mai. 2014 von Stoppelhopser »

Follow members gave a thank to your post:


Offline Falcon

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 142
  • Beiträge: 633
    • Profil anzeigen
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #13 am: 12:43, Di 06. Mai. 2014 »
VFC hat dennoch wesentlich mehr Details wie Kornträger, oder den 3. Pin vorne (Pkt 8 in Nookies Link), sowie der Verriegelungshebel für den Upper Handguard.
Ich habe die mit Steel Outerbarrel, wackeln tut da aber garnichts. Auch nicht bei meinen anderen 2 VFC AKs.
Im Gegenteil der sitzt Bombenfest und man muss ganz ordentlich gegen den Haltepin Hämmern um den Outer Barrel raus zu bekommen.
Wenn man das öfter macht, kann ich mir schon vorstellen, dass es mit der Zeit Spiel gibt, aber im Normalfall ist das nicht notwendig.
Durch den anderen Aufbau ist es nämlich auch anders möglich den Inner Barrel raus zu nehmen.
Der Aufbau finde ich deutlich besser und stabiler als bei LCT,
ich bin halt absolut kein Freund von Madenschrauben und es wäre nicht zu viel verlangt gewesen bei der NV auch diesen Pin echt zu machen.
Es ist auch wesentlich Wartungsfreundlicher. Ich tausche die Gearbox in meinen VFCs ohne Werkzeug (Fire Selector dient als Schlitzschraubenzieher für den Pistolgrip).
Nachteil bei VFC, die Gearboxen sind out of the Box nicht so toll wie die von LCT.
Alles in Allem ist der Vorzug eine Geschmacksfrage, ich persönlich würde aber bei freier Wahl immer die VFC einer LCT vorziehen,
da Gearboxen leicht aufrüstbar sind und ich auf Detailtreue stehe, sowie die bessere Konstruktion des Aussenlebens.
cYa,

Martin


Offline Stoppelhopser

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 160
  • Beiträge: 164
    • Profil anzeigen
    • Airsoftszene
Antw:Kampf der Titanen E&L vs LCT AK-74M
« Antwort #14 am: 13:34, Di 06. Mai. 2014 »
Der Aufbau von VFC gefällt mir persönlich auch besser, DBoy´s und Cyma haben den ja kopiert. Ich finds halt super, dass man an die Gearbox kommt, auch ohne den Außenlauf demontieren zu müssen. Ich finde aber E&L hat die notwendigen Schritte unternommen, um das System von LCT zu optimieren. Die Madenschrauben könnte man auch mit einem mittelfesten lock tight fixieren.  ;)

Ansonsten würde ich sagen, macht man mit einem Kauf einer AK-74M von VFC, E&L oder LCT nichts falsch!   ;D
« Letzte Änderung: 13:45, Di 06. Mai. 2014 von Stoppelhopser »