Autor Thema: Vergleich: Gorka von CCO | Bars | Splav | Blokpost (Update: 06.04.2014)  (Gelesen 16550 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Raev

  • Trade Count: (0)
  • Рядовой
  • *
  • Thank You
  • -Receive: 49
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
[align=center][SIZE=16]Vergleich: Gorka von CCO | Bars | Splav | Blokpost (Update: 06.04.2014)[/SIZE][/align]

Da ich im Moment sehr viel freie Zeit besitzt, habe ich mich dazu entschlossen einen kleinen Bericht über den Gorka im allgemeinen sowie die Versionen „E“ & „C“ von SPOSN, "3K" von Bars & "3" von Splav im speziellen für euch zu tippen. Für „alte Hasen“ wird der Bericht wenig Futter bieten. Für Neulinge im Bereich von Ost-Gear könnte er allerdings interessant sein, gerade was die Unterschiede der beiden Versionen angeht.

Der Gorka
Beim Gorka handelt es sich um einen Gebirgsanzug der russischen Streitkräfte bestehend aus Hose und Jacke bzw. Anorak. Er ist, ähnlich dem Partizan Suit, als Überanzug konzipiert und fällt dadurch weit aus. Gorkas werden von verschiedenen Herstellern in verschiedenen Versionen produziert.
Aufgrund seiner robusten Verarbeitung, seines durchdachten Konzeptes und anderer Eigenschaften erfreut er sich großer Beliebtheit und ist an beinahe jedem Krisenherd, mit russischer Beteiligung, zu finden.

SPOSN/CCO
SPOSN gilt als der qualitativ hochwertigste Hersteller von russischer Ausrüstung. Ich selbst hatte bereits einige SPOSN-Produkte und war mit der Qualität des Materials, der Verarbeitung sowie dem Konzept der verschiedenen Ausrüstungsgegenstände immer voll zufrieden. In unregelmäßigen Abständen ändert SPOSN immer wieder Materialien und Schnitte weshalb es vorkommen kann, dass ein und das selbe Produkt einfach anders aussieht. 
Von anderen Herstellern, wie Splav, ANA, Modox oder wie sie noch alle heißen mögen, hatte ich bisher nur einzelne Ausrüstungsgegenstände die allerdings alle nicht auf dem Niveau von SPOSN waren. <- Diese Aussage muss ich im Bezug auf Splav revidieren. Näheres dazu unter "Splav".

Bars
Da mittlerweile auch ein Gorka des Hersteller Bars den Weg in mein Schrank gefunden hat, habe ich mich dazu entschlossen den Ursprünglichen Vergleich zu erweitern.
Gorkas von Bars sind schon seit einigen Jahren immer häufiger zu sehen. Bars fertigt Anzüge in verschiedenen Preisklassen und Ausführungen. Bisher liegt der teuerste Bars Gorka bei etwa 60% des Preises eines vergleichebaren Models von CCO. Grund genug für mich, mir einen solchen zu besorgen.

Splav
Und wieder ein Zugang in meinem Kleiderschrank und damit das nächste Update. Splav stellt eine ganze Palette von militärischer Bekleidung und Ausrüstung her. Vom einfachen Feldanzug über diverse Pouches bis zum Chest Rig. Qualitativ, so mein Eindruck, hat sich Splav in den letzten Jahren verbessert.
Moderne Gorkas von Splav sieht man recht selten im Einsatz. Dennoch habe ich mich dazu entschieden mir einen Splav Gorka 3 zu besorgen da ich den Schnitt und die verwendeten Materialien vielversprechend fand. Vorweg, ich wurde nicht enttäuscht. Der Anzug ist von der Verarbeitung und vom Schnitt her eine Nase vor den Gorkas von CCO.

Blokpost
Neuer Gorka - nächstes Update. Gorkas von Blokpost werden immer wieder auf Bildern russischer Einheiten entdeckt. Sie werden jedoch nur selten auf den Marktplätzen des Internet gehandelt weshalb ich nicht nein sagen konnte, als sich mir die Chance bot.
Die Preise für einen Blockpost-Gorka liegen auf Bars-Niveau. Da sie bei uns allerdings seltener zu bekommen sind werden sie etwas höher gehandelt.


[SIZE=16]CCO Gorka „E“ „Berezka“[/SIZE]



Der Gorka „E“ ist nicht rein in oliv gehalten sondern verfügt über Bereiche die in einem bestimmten Tarnmuster gearbeitet sind. In diesem Fall handelt es sich um das Muster „Berezka“. Andere Tarnmuster sind selbstverständlich auch möglich.
Der hier gezeigte Anzug ist schon einige Tage alt und diente bereits IgorS. Dieser Anzug hat die Größe 46 bei 176cm. Ich wiege 74kg bei etwa 179cm.
Offensichtlich wurden früher noch die guten, großen Knöpfe verarbeitet. Bei neueren Modellen findet man leider nur noch die kleineren.


Das Oberteil
Wie bereits erwähnt handelt es sich hierbei um eine Jacke. Sie besitzt zwei schräg aufgesetzte Oberarmtaschen mit Klettverschluss, groß genug für Stifte und Notizblock. Des weiteren hat sie zwei „normale“ Taschen die mit Knöpfen verschlossen werden können. Eine Tasche befindet sich in der linken Innenseite. Auch sie kann mit einem Knopf verschlossen werden.
Es besteht die Möglichkeit die Jacke mit einem Innenfutter auszukleiden.
An der Taille halt ein Gummizug die Jacke dezent in Form während man den Bund per Kordel beliebig einstellen kann.
Die Kapuze ist groß was es erlaubt auch Helme abzudecken. Sie bietet außerdem viele Einstellmöglichkeiten ähnlich denen moderner Outdoorjacken.




Die Hose
Vom Schnitt unterscheiden sich die Hosen nur sehr wenig. Daher gilt dass hier geschriebene für „E“ und „C“.

Am Hosenbund befinden sich sowohl Gürtelschlaufen als auch Aufnahmen für Hosenträger. Des weiteren ist in den Bund ein Gummizug sowie eine Kordel eingenäht was sich als sehr praktisch erwiesen hat.
Die „normalen“ Taschen sind lediglich Durchgriffe was einen Zugriff auf die Hose unter dem Gorka ermöglichen soll. Aufgesetzte Taschen befinden sich auf Höhe der Oberschenkel. Sie können per Knopf verschlossen werden. Die Taschen am Gesäß werden ebenfalls mit Knöpfen verschlossen, allerdings ohne dabei von oben mit einem Schmutzabweiser abgedeckt zu werden.
In den Beinabschluss ist ein Gummizug eingenäht. Außerdem ist in die Hose ein Zecken- bzw. Schneeschutz eingearbeitet.

<-- so sollte es dann aussehen ihm Stiefel




[SIZE=16]CCO Gorka „C“  [/SIZE]



Der Gorka „C“ wird oft auch als „S“ bezeichnet. Dies kommt daher, dass im kyrillischen der Buchstabe C unserem lateinischen S entspricht.
Er  ist komplett in oliv, bzw. in hellbraun gehalten. Ein Unterschied zwischen den beiden verarbeiteten Stoffen ist deutlich sichtbar. Die Unterschiede können von Anzug zu Anzug enorm ausfallen.
Wie man deutlich sehen kann sind die beanspruchten Bereiche aus RipStop-Material gefertigt.
Dieser Gorka hat die Größe 48 bei 176cm.


Das Oberteil
Das Oberteil des „C“ ist, im Gegensatz zum „E“ ein Anorak. Auf Bauchhöhe ist eine Kangarootasche eingearbeitet die genügend Platz für Karten, Loadingtool und andere Kleinigkeiten bietet. Sie lässt sich mit bis zu drei Knöpfen verschließen.
Rechts und links darunter finden sich Eingriffe zu einer weiteren sehr geräumigen Tasche. Sie ist durchgängig, also ähnlich der eines Kapuzenpullis. Diese Tasche lässt sich nicht sichern.
Am Rücken ist eine ganz ähnliche Tasche zu finden. Auch sie verfügt über Eingriffe rechts und links die sich beide per Klett verschließen lassen.
Mir wurde gesagt, dass dieses Fach für eine Sitzmatte gedacht ist. Allerdings halte ich die Position nicht ganz für optimal. Möglich ist es dennoch.
Der Anorak lässt sich komplett geschlossen, halb offen oder komplett geöffnet tragen.
Die Kapuze, der Gummizug an der Taille sowie der Kordelzug am Bund  sind identisch mit dem „E“.




Die Hose
siehe Gorka „E“






[SIZE=16]Bars Gorka "3K"[/SIZE]



Grundsätzlich unterscheidet sich der Schnitt kaum vom Gorka "E". Wer da jetzt bei wem abgekupfert hat lass ich offen. Grundsätzlich macht der Anzug einen wertigen Eindruck. Saubere Verarbeitung und gute Stoffe. Die Verstärkten Partien machen den Anschein, einen höheren Anteil Polyester zu haben. Die anderen Bereiche sind gefühlt etwas leichter als bei den Grokas von Sposn.
Leider ist mir der Gorka, besonders die Hose, eine Nummer zu klein. Optisch kann der Anzug daher den Anschein erwecken enger geschnitten zu sein. In der Richtigen Größe dürfte das jedoch nicht der Fall sein.


Das Oberteil
Das Oberteil entspricht fast genau dem Schnitt des Gorka "E". Ich überspringe also die Beschreibung und verweise auf die nachfolgenden Bilder sowie die Beschreibung des Gorka "E" weiter oben.




Die Hose
Bei der Hose sind die Unterschiede schon etwas deulicher. Die Taschen sind auch wirklich Taschen und nicht "nur" Durchgriffe. Die Gesäßtaschen sind komplett anders geschnitten und der Schneefang ist deulich einfacher und dünner gestaltet. Mehr ein Zeckenfang als ein Schneefang. Der Hosenverschluss ist ebenfalls deutlich einfacher gemacht. Die Oberschenkeltaschen überraschen mich jedoch positiv. Geschlossen legen sich beide Lagen Stoff um wodurch es fast unmöglich ist, dass Gegenstände aus der Tasche rutschen können. Einfach & effektiv.






[SIZE=16]Splav Gorka "3"[/SIZE]



Der Schnitt, der den Anzug für mich besonders interessant macht, unterscheidet sich deutlich von den Modellen von CCO & Bars. Der Anzug ist in allen Bereichen hochwertig. Die Verwendeten Stoffe unterscheiden sich für mich als Laie nicht von denen der CCO Gorkas. Die Verarbeitung ist sehr sauber und ohne Fehler.
Der gezeigte Anzug hat die Größe 48/182.


Das Oberteil
Eine Jacke mit großen, aufgesetzten Taschen die sehr viel Stauraum bieten. Im geschlossenen Zustand wird der Stoff vor den Knöpfen gefalltet wodurch ein herausfallen von Gegenständen quasi unmöglich wird. Desweiteren finden sich zwei Oberarmtaschen, eine Napoleontasche auf der linken Brust und einer Innentasche. Diese Innentasche wurde aus wasserabweisendem Material gefertigt. Ideal also um Dokumente zu schützen. Auch bei dieser Tasche legt sich der Stoff im geschlossenen Zustand um.
Die Ellenbogen sind nicht nur verstärkt sondern verfügen auch über herausnehmbare Schoner. In den Einschüben für die Schoner finden sich auch die gekletten Enden der eingearbeiteten Gummizüge welche sich dadurch in der Spannung variieren lassen. Dieses Detail findet sich nochmal an der Hose und ist mir sonst bei keinem anderen Hersteller untergekommen. Schoner + Verstellmöglichkeit gefallen mir gut.
Die Kaputze ist spürbar enger geschnitten als bei den Gorkas von CCO & Bars. Das tragen von Gehörschützern bei komplett verschlossener Kaputze ist schwierig.
Die Knopfleiste ist bis auf die obersten beiden verdeckt. Die Jacke lässt sich an der Taille und am Bund schnüren.




Die Hose
Auch die Hose unterscheidet sich schon auf den ersten Blick von den anderen, zuvor gezeigten Modellen. Die Hosentaschen sind keine Durchgriffe sondern vollwertige, solide Taschen. Die Oberschenkeltaschen sind sehr geräumig und dabei im unteren Teil weiter als oben an der Öffnung. Auch bei dieser Tasche legt sich der Stoff im geschlossenen Zustand um. Die Knöpfe sind zu dem verdeckt.
Die Knie sind verstärkt und verfügen über einschiebbare Schoner. Die Einschübe sind zudem noch mit wasserabweisendem Stoff ausgelegt. Auch lässt sich in diesen Einschüben die Spannung der eingearbeiteten Gummis variieren.
Der Schneefang ist solide gearbeitet.
Die Hosenträger werden mittels Klett verschlossen. Sie lassen sich daduch schneller öffnen als die Hosenträger von CCO was in bestimmten Situationen durchaus  sinnvoll ist :)




------------------



Ich hoffe dem ein oder anderen etwas nützliches geliefert zu haben. Für Fragen oder Verbesserungsvorschläge stehe ich immer bereit.

[size=12]Aus gegebenem Anlass. Die Rechte an Bild und Text liegen bei mir als Autor. Verbreitung, auch Auszüge, nur mit meiner Zustimmung![/size]
« Letzte Änderung: 00:52, Mo 07. Apr. 2014 von Raev »

Follow members gave a thank to your post:


Offline Jay

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 226
  • Beiträge: 2.899
    • Profil anzeigen
    • Airsoftclub Eisenstadt
Re:Bericht: Gorka "E" vs. Gorka "C"
« Antwort #1 am: 15:47, Di 15. Jun. 2010 »
Danke für den ausführlichen Bericht!

McP1945

  • Gast
  • Trade Count: (0)
Re:Bericht: Gorka "E" vs. Gorka "C"
« Antwort #2 am: 14:14, Do 28. Apr. 2011 »
nicht schlecht

Offline mikemiles

  • Trade Count: (0)
  • Сержант
  • ***
  • Thank You
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
    • Airsoft Community Europe - Airsoft News Blog
Re:Bericht: Gorka "E" vs. Gorka "C"
« Antwort #3 am: 12:47, Do 19. Jan. 2012 »
Danke  ;)

Offline minze

  • Redaktion
  • Trade Count: (0)
  • *
  • Thank You
  • -Receive: 17
  • Beiträge: 207
    • Profil anzeigen
Re:Bericht: Gorka "E" vs. Gorka "C"
« Antwort #4 am: 21:38, Do 19. Jan. 2012 »
Danke !
Für Liebhaber der Ausrüstung bis 1991 ist das auch informativ ;)

Offline Raev

  • Trade Count: (0)
  • Рядовой
  • *
  • Thank You
  • -Receive: 49
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Bericht: Gorka "E" vs. Gorka "C"
« Antwort #5 am: 00:10, Do 22. Aug. 2013 »
Bars Gorka 3K hinzugefügt!

Offline Raev

  • Trade Count: (0)
  • Рядовой
  • *
  • Thank You
  • -Receive: 49
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antw:Vergleich: Gorka von CCO | Bars | Splav (Update: 28.02.2014)
« Antwort #6 am: 01:22, Sa 01. Mär. 2014 »
Splav Gorka 3 hinzugefügt!

Follow members gave a thank to your post:


Offline Mistral

  • Trade Count: (0)
  • Сержант
  • ***
  • Thank You
  • -Receive: 3
  • Beiträge: 53
    • Profil anzeigen
Antw:Vergleich: Gorka von CCO | Bars | Splav (Update: 28.02.2014)
« Antwort #7 am: 21:03, Di 04. Mär. 2014 »
Wo bekommt man eine Splav Gorka 3 her?

Offline Raev

  • Trade Count: (0)
  • Рядовой
  • *
  • Thank You
  • -Receive: 49
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Im Prinzip bei allen Quellen von dennen die Splav bekommen kannst. Schau mal im RA.

Da der erste Beitrag die Maximallänge erreicht hat, kommt der nächste Teil hier.


[SIZE=16]Blokpost Gorka[/SIZE]



Der Schnitt ist eine Mischung aus dem des Bars "3K" und dem eines CCO "R". Das bedeutet, grundsätzlich sehr ähnlich dem Bars aber fehlende Verstärkungen im Schulterbereich un auf der Kaputze.
Der gezeigte Gorka hat die Größe 50/4 = 50/176.

 
Das Oberteil
Wie bereits erwähnt ähnlich einfach gehalten wie der Bars "3K" jedoch fehlen die Verstärkungen im Schulterbereich und auf der Kaputze. Desweiteren hat er eine aufwändiger gestalltete Knopfleiste im Vergleich mit dem Bars. Außer einer einfachen Innentasche finden sich drei Lables in dem Oberteil. Die Pflegehinweise habe ich so noch nie an einem Gorka gefunden. Im Lieferumfang befindet sich außerdem ein kleines Stück Ersatzstoff für Reparaturen.
Was beim tragen sofort auffällt, ist die Ähnlichkeit der verwendeten Stoffe zum Bars Gorka. Der Planenstoff ist jedoch spurbar luftiger. Recht angenehm bei warmen Wetter.




Die Hose
Die Hose erinnert mich erneut sehr an Bars. Allerings verwendet Blokpost die bekannten Durchgriffe statt der Taschen. Der Schneefang und der Hosenverschluss ist etwas aufwendiger gearbeitet. Die Gesäßtaschen allerdings deutlich einfacher. Im Bund befindet sich eine Kordel die nicht elastisch ist. Allgemein ist die Verarbeitung etwas "grobschlächtig", wie man unter der Abdeckung der Oberschenkeltasche erkennen kann. Hosenträger befinden sich nicht im Lieferumfang.  Die Schlaufen zum Anbringen der Hosenträger besteh aus einem eingenähten Stück Kordel.


 

Follow members gave a thank to your post: