Autor Thema: PK - PKM - Pecheneg  (Gelesen 14025 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jasiwasi

  • Trade Count: (0)
  • Прапорщик
  • *****
  • Thank You
  • -Receive: 20
  • Beiträge: 624
    • Profil anzeigen
    • LStR Nordheide
PK - PKM - Pecheneg
« am: 22:59, Mo 01. Feb. 2010 »
PK

Bei der Entwicklung des PK konnte Kalashnikov von seinen Erfahrungen mit der AKM profitieren. Allerdings wurden auch technische Lösungen anderer MG-Konstruktionen aufgegriffen. Die Baugruppe Gaskolben/Kolbenstange/Verschlußträger erinnert etwas an das belgische MAG. Die Gasführung liegt nun unter dem Lauf. Der Patronenzubringer und die Laufwechseleinrichtung stammten vom Gorjunow MG, und die Ausnutzung des Gaskolbens auch als Antrieb für den Gurtschieber fand sich schon beim tschechischen lmg vz52. Die Abzugseinrichtung ist eine Modfizierung des RPD-Abzugs (Degtyarew). Der aber wohl entscheidene Fortschritt war die Möglichkeit einer umfassenden Fertigung mittels Blechprägetechnik. Der erhöten Fertigungskapazität bei gleichzeitiger Gewichts- und Kosteneinsparung stand damit nichts mehr im Wege. Der Gasdrucklader erwies sich im Feld als sehr führig und wie das AK-47 als extrem wenig störanfällig.



PKM

Schon 1969 wurde das PKM als Nachfolger eingeführt, dabei handelt es sich um eine verbesserte Version des PK Maschinengewehrs. Das M steht , wie bei allen Modellen der PK-Serie, für Modernised. Fertigungstechnisch vereinfacht, Gehäuse und und Zuführer komplett aus Blechprägeteilen (Gewichtsersparniss: 600g auf 8,4kg (leer)), Kolbenplatte als Schulterstütze nach oben ausklappbar.



PKS/PKMS

Hierbei handelt es sich auf ein Dreibein montierten PK/PKM der Typen Samozhenkow oder Stepanow. Das Gesamtgewicht liegt bei 16,7kg.



PKT/PKMT

Das PKT/PKMT (PKT - Pulemyot Kalashnikova Tankoviy) ist eine PK Variante, die als Koaxialbewaffnung für Panzer und gepanzerte Fahrzeuge vorgesehen ist. Es besitzt in dieser Rolle weder Pistolengriff noch Schulterstütze und wird in den dafür vorgesehenen Blenden (z.B. beim T-80, BMP usw.) montiert. Außerdem hat es zum Beispiel einen schwereren Lauf sowie einen elektronischen Auslöser erhalten, um an dieses Aufgabengebiet angepasst zu werden.



PKB/PKMB

Eine weitere fahrzeuggestützte Variante ist das PKB/PKMB (PKB - Pulemyot Kalashnikova na Bronetransportere), welche für die Panzerturmmontage, vor allem bei älteren Modellen wie BRDM, BTR-50 und BTR-60, vorgesehen ist. In dieser Variante wiegt die PK durch einige Modifikationen schon knapp 17 kg. Es hat keine Schulterstütze sondern zwei Spatengriffe.

Details

Die beiden oberen Mündungsbremsen findet man am abgespeckten PKM, die wuchtige Ausführung mit dickem Lauf unten stammt vom PK.

Der Patronengurt läuft von rechts in das Gehäuse, das PK/PKM schiebt den leeren Gurt zur linken Seite hinaus, die Hülsen spucktes unter dem Staubschutzdeckel rechts unten  im Bild herraus.

Für das PK/PKM gibt es 100-, 200- und 250-Schuß-Gurtkästen. Beim mobilen Einsatz läßt sich der 100er-Kasten an einer Schiene unter dem Gehäuse befestigen. Aus den beiden größeren wird die Muniton von der Seite zugeführt.



Bilder im Einsatz

Afghanistan







Tschetschenien







Georgien






Pecheneg

Die Pecheneg (Petschenegen ist ein alter agressiver russischer Stamm) wurde aus den Erfahrungen in Afghanistan und im bisherigen lokalen Konflikt in Tschetschenien gebaut. Grundsätzlich ist es ein überarbeitetes PKM ohne die Laufwechsel-Funktion. Der Lauf ist etwas schwerer als die der PKM, und weist radiale Kühlrippen auf. Diese sind bis zur Mündung unter einem Stahlmantel wie bei einem Lewis-MG aus der WK-1-Ära. Die kühle Luft wird an den hinteren ovalen Öffnung der Stahlummantelung eingezogen und tritt an der Mündung wieder aus. Frühe Versionen hätten die Mündungsdämpfer des PKM doch diese hatten den Nachteil das zu einen erheblichen Mündungsknall kamm wen die warm waren. Aktuelle Versionen haben einen speziellen Mündungsdämpfer der dieses Problem beseitigt. Am oberen Teil des Laufes ist ein Griff permanent befestigt, die charakteristische langezogene Form soll eine Spiegelung des heissen Laufes verhindern. Eine weitere Veränderung ist das nicht entfernbare Zweibein das nahe der Mündung angebracht wurde - es soll die Stabilität und die Genauigkeit verbessern. Allerdings ist es von Nachteil da sie so nicht bequem von der Schulter oder aus der Hüfte zu schiessen ist da sie kein Handschutz hat bzw. das Zweibein soweit vorne angebracht ist. In allen anderen Punkten (z.B. Kimme/Korn, Schaft) ist es gleich wie die modernen PKM, es kann auch mit den selben Stativen verwendet werden.












Im Einsatz

Tschetschenien








Georgien


« Letzte Änderung: 23:37, Fr 07. Jan. 2011 von Jasiwasi »

Offline Aichi

  • Genosse
  • Trade Count: (0)
  • **
  • Thank You
  • -Receive: 31
  • Beiträge: 518
    • Profil anzeigen
Re:PK - PKM - Pecheneg
« Antwort #1 am: 00:00, Fr 07. Jan. 2011 »
ein haufen Bilderlinks sind hier im Popsch

Offline СТРИЖ

  • Trade Count: (0)
  • Старшина
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 1
  • Beiträge: 143
    • Profil anzeigen
Re:PK - PKM - Pecheneg
« Antwort #2 am: 11:01, Fr 07. Jan. 2011 »
Sehr schöne Darstellung. Vielen Dank!

(kann man das mit den Bildern evtl. noch reparieren?)
"их целая армия, но зато мы в тельняшках!"

Offline Jay

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 226
  • Beiträge: 2.901
    • Profil anzeigen
    • Airsoftclub Eisenstadt
Re:PK - PKM - Pecheneg
« Antwort #3 am: 11:48, Fr 07. Jan. 2011 »
jasi hat gesagt er kümmert sich heute drum! Bitte um ein wenig Geduld, dann sollt alles was "wiederherstellbar" ist wieder da sein :)

Offline Jasiwasi

  • Trade Count: (0)
  • Прапорщик
  • *****
  • Thank You
  • -Receive: 20
  • Beiträge: 624
    • Profil anzeigen
    • LStR Nordheide
Re:PK - PKM - Pecheneg
« Antwort #4 am: 23:38, Fr 07. Jan. 2011 »
Fixed - und um ein paar Bilder ergänzt bzw. ausgetauscht.

Offline vik

  • Trade Count: (0)
  • Старшина
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 0
  • Beiträge: 187
    • Profil anzeigen
Re:PK - PKM - Pecheneg
« Antwort #5 am: 14:15, Sa 08. Jan. 2011 »
Ich habe hier noch ein paar weitere Daten und Video zu Pecheneg:
Informationen zu Pechneg:
Kaliber: 7,62x54R
Gewicht: 8,2Kg mit Zweibein
Länge: 1155mm
Lauflänge: 658mm
Feuerrate: 650 schuss-minute

Der maximale Feuerstoß beträgt 600 Schuss was einen Standard Kampfbeladung einen MG-schützen entspricht. Bei Dauergefechten kann der Pecheneg bis zu 1000 Schuss pro stunde abfeuern ohne dabei seine Charakteristiken oder Lauf Eigenschaften zu verschlechtern.
Durch die Ummantlung des Rohres entstehen bei Pecheneg im Gegensatz zu PKM keine wärme quellen über den Lauf, was ein genaues zielen möglich macht.
Ein weiterer Nachteil des Zweibeins von  Pecheneg ist es, dass es keine breite Flächenabdeckung  möglich ist, ohne dass der Schütze sich und MG verschieben muss.
Hier ist noch ein Video von Pecheneg:
http://www.youtube.com/watch?v=BDFDilEbuGw

Gruß Vik

Offline Russkij OMON

  • Trade Count: (0)
  • Старшина
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 3
  • Beiträge: 102
    • Profil anzeigen
Re:PK - PKM - Pecheneg
« Antwort #6 am: 01:33, Di 13. Dez. 2011 »
Da gibts noch eine kleine Modifizierung von der ganzen Geschichte und die heißt:

AEK-999





Vielleicht hats ja schon einer gesehen

Gruß Russkij OMON

Offline Jay

  • Капитан
  • Trade Count: (0)
  • ****
  • Thank You
  • -Receive: 226
  • Beiträge: 2.901
    • Profil anzeigen
    • Airsoftclub Eisenstadt
Re:PK - PKM - Pecheneg
« Antwort #7 am: 21:22, Mo 29. Okt. 2012 »
Scheinbar ist der SD auch direkt fürs PKM adaptiert worden:



(oder es fehlen die Anbauteile, aber was machts dann zu ner AEK-999? ^^)

Offline Merkur

  • Trade Count: (0)
  • Рядовой
  • *
  • Thank You
  • -Receive: 1
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Antw:PK - PKM - Pecheneg
« Antwort #8 am: 02:12, Fr 15. Apr. 2016 »
OSNAZ team from Holland PKP replica